業界最新

業界からの新しい展開

boellhoff0415自動車産業の軽量構造には、パンチリベット技術などの適切な接続技術が必要です。 これにより、Vorlochoperation高強度とmatrizenseitigガスおよび液密なしの1回の操作で異なる材料を一緒に接続できます。 BöllhoffGroupは現在、新しい「Rivset HDX「未来志向のパンチリベット技術。

Im aktuellen Leichtbaukontext und dem damit verbundenen Materialeinsatz von Aluminium bis hin zu ultrahochfesten Stählen ist es erforderlich, die etablierte Stanzniettechnik über ihre bewährten Verfahrensgrenzen hinaus weiterzuentwickeln. Der neue Rivset HDX erfüllt die Anforderung mit den bekannten Setzkraftgrenzen des Setzgerätes, Mischverbindungen von ultrahochfesten Stählen mit duktileren Werkstoffen zu fügen. Erreicht wird dies durch eine optimierte Geometrie des Verbindungselementes in Kombination mit einer adaptierten Niethärte. So realisiert der Verbindungsspezialist erfolgreiche Verbindungen mit Werkstoffen, die eine Zugfestigkeit von bis zu 1600 MPa und eine Blechstärke von 1,8 mm in der Decklage aufweisen.


Robotergeführtes Stanznieten

Die zum Prozess gehörenden Rivset Gen2 Setzwerkzeuge und Maschinenkomponenten sind modular für den HDX Einsatz konfigurierbar. Bestehend aus dem Standard Böllhoff Control System (BCS) und der Standard Antriebstechnik lässt sich die entsprechende Nietzuführung hinzuwählen, so dass großserienrelevante Maschineneigenschaften wie Prozesszeiten unter 1,5 s oder Verfügbarkeiten über 99,5% unverändert bestehen bleiben. Anders als beim Einsatz von SKR/SK Niete wird der Rivset HDX Niet nicht in einem profilierten Zuführschlauch in Querrichtung sondern in einem Rundschlauch entsprechend des jeweiligen Nietkopfdurchmessers in Längsrichtung geführt. Die geänderte Führung des Nietes betrifft alle Maschinenkomponenten der Nietzuführung einer Gen2 Maschine.
メーカーの別の寄与 このメールアドレスは、スパムロボットから保護されています 表示するにはJavaScriptがオンにする必要があります!

このウェブサイトは、