インダストリー・アクチュエル
建設と開発のためのニュースポータル
poeppelmann0414Traditionell werden als Dichtungen statische Lösungen montiert oder im 2K-Spritzguss angebracht. Pöppelmann präsentiert ortsgeschäumte PUR-Dichtungen als wirtschaftliche Alternative zu diesen Verfahren. Sie schützen einerseits vor Schmutz, Ölen, Fetten, Chemikalien und Wasser. Andererseits verringern sie Vibrationen, Lärm und Schwingungen. Letzteres spielt vor allem in der Automobilindustrie sowie in Elektrotechnik sowie Maschinen- und Apparatebau eine Rolle.


Ortsgeschäumte PUR-Dichtungen schützen präzise Elektronikkomponenten
Weil die Dichtungen direkt im Bauteil aufgeschäumt werden, spricht man auch vom FIPFG-Verfahren (formed-in-place-foam-gasket). Ein CNC-gesteuerter Dosierkopf bringt die Dichtung an der am Kunststoffteil vorgesehenen Nut auf. Aufgrund der automatischen Steuerung lässt sich der Schäumprozess jederzeit reproduzieren. Da der Schaum an der Kopplungsstelle ineinander wächst, entsteht im Gegensatz zu eingelegten Schnurdichtungen keine Nahtstelle. Härtegrad sowie Höhe und Breite der Schaumdichtung sind individuell einstellbar. Nicht zuletzt ergeben sich durch sogenannte Freiform-Ausführungen flexible Gestaltungsmöglichkeiten. Mittels Plasma-Vorbehandlungen des Kunststoffteils können die PUR-Dichtungen auch ohne Nut ihre Position halten.

Das vollautomatische FIPFG-Verfahren bietet Vorteile wie niedrige Ausschussraten, keine Stanz- oder Verschnittverluste, eine hohe Produktivität, weniger Personalaufwand, kurze Zyklen und hohe Produktionsgeschwindigkeiten. Es entstehen keine zusätzlichen Werkzeugkosten und ein zeitaufwändiger Maschinenrüstvorgang entfällt. Aufgrund der automatischen Bauteilerkennung ist zudem eine chaotische Teilezuführung möglich.
メーカーの別の寄与 このメールアドレスは、スパムロボットから保護されています 表示するにはJavaScriptがオンにする必要があります!

Pepperl + Fuchsの
Elmeko